Mindset

- Thomas Haak - Keine Kommentare

Anders als andere

Der Fehler, den die Menschen machen liegt darin, dass sie sich mit anderen vergleichen und damit nicht nur ihre Persönlichkeit verraten. Sie bringen sich auch um den Sieg. Wer sich mit anderen vergleicht glaubt, den Sieg nur dann davon tragen zu können, wenn er besser ist als andere. Das mag für den Augenblick gelingen. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Sie können immer nur einen Moment „der Beste“ sein, aber niemals für immer.

- Thomas Haak - Keine Kommentare

Niemand hebt die Erde aus den Angeln – auch Sie nicht

"Gebt mir einen festen Punkt im All, und ich werde die Welt aus den Angeln heben", versprach vor mehr als 2200 Jahren das Universalgenie Archimedes. Er spielte damit auf das bereits in der Antike bekannte Hebelgesetz an. Heute will niemand die Erde/Welt aus den Angeln heben, dafür aber die Gesetze des Geldes. Letzteres wurde erfunden, um den Tauschhandel zu vereinfachen. Inzwischen ist es selbst zur Handelsware mit aberwitzigen "Vertriebskanälen" geworden. Je länger die klassischen Kapitalanlagen den Bach heruntergehen, desto stärker ist die Versuchung, noch schneller reich zu werden.
- Thomas Haak - Keine Kommentare

Als Marke sind Sie merkwürdig

Mode kommt und geht. Was heute noch en Vogue ist, ist morgen bereits überholt. Je öfter zudem ein Kleidungsstück gewaschen wird, desto unansehnlicher wird es. Trotz dieser Kenntnis investieren Käufer nicht selten bis zu 100 Euro für ein „Marken-T-Shirt“. Anders ausgedrückt: Sie kaufen z. B. ein T-Shirt auf dessen linken Brustseite der Name des Herstellers prangt. Dafür, dass sie für diesen Hersteller „Werbung machen“, bezahlen sie ihn sogar dafür.
- Thomas Haak - Keine Kommentare

Ich bin froh, dass ich kein Dicker bin

„Ich bin froh, dass ich kein Dicker bin, denn dick sein ist 'ne Quälerei. Ich bin froh, dass ich so'n dürrer Hering bin, denn dünn bedeutet frei zu sein“. Ja nee ist klar, lieber Marius Müller-Westernhagen. Ich bin froh, dass ich in jungen Jahren als dünner Mensch die Dicken nie beleidigt habe. Nur die Wenigsten können sich im Alter gegen den Stoffwechsel wehren. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass erstmals in der Welt mehr Fettleibige als Untergewichtige leben. Kann ja auch gar nicht anders. Die geburtenstarken Jahrgänge der 1960er-Jahre steuern auf die Rente zu, während immer weniger Geburten an der Tagesordnung sind.
- Thomas Haak - Keine Kommentare

Alles außer gewöhnlich – dann bist du merkwürdig!

Menschen vergleichen sich stets mit anderen. Damit verlieren sie nicht nur ihre Persönlichkeit, sie bringen sich zudem um einen Gewinn. Wer sich mit anderen vergleicht glaubt, den Sieg nur dann davon tragen zu können, wenn er besser ist als andere. Das mag für den Augenblick gelingen. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Du kannst häufig nur einen Moment „der Beste“ sein, aber niemals für immer.
- Thomas Haak - Keine Kommentare

Hurra, wir leben 130.000 Tage länger

Geht es dir so wie mir? Du wachst morgens auf und freust dich über zwei Dinge: Zum einen lebst du und zum anderen lebst du länger als jede Generation vor dir. Starben zu Beginn des letzten Jahrhunderts die Menschen im Alter von um die 50 Jahre, so liegen wir heute, je nach Studien, zwischen 75 und 85 Jahren. 30 Jahre mehr Leben. Das sind über 130.000 Tage. Das finde ich einfach nur geil. 130.000 Tage – wow. Das reicht für ein paar Weltreisen. Tja, und genau das liegt das Problem. Wollen heißt nicht können.
- Thomas Haak - Keine Kommentare

Endlich sind wir reicher als gestern!

Hast du heute schon eine Flasche Champagner geköpft, um auf deinen neuen Reichtum anzustoßen? Zeit wird´s. Immerhin bist du heute reicher als vor fünf Jahren. Nach einer Bundesbank-Studie verfügt jeder deutsche Haushalt nach Abzug seiner Schulden über ein Netto-Vermögen von 232.800 Euro. Das entspricht ein Plus von 8,5 Prozent. Doch leider schweigt sich die Studie darüber aus, wo ich bei mir im Haushalt suchen muss, um diese gewaltige Summe zu finden. Auch wenn die Rede von Vermögen ist, so wird doch mit Sicherheit auch Bargeld darunter sein.